Auseinandersetzungen bei Kreisligaspiel hatte Spielabbruch zufolge

Social Share

Bei der Begegnung der Fußball-Kreisligisten (A) zwischen dem ASV Süchteln und Türkiyemspor Mönchengladbach am Sonntag, 27. März, ist es zu Auseinandersetzungen mit mehreren Verletzten gekommen. Die Polizei sucht weitere Zeugen, um die genaueren Hintergründe zu erleuchten.

Die Polizei erhielt gegen 16.40 Uhr Kenntnis über eine Schlägerei am Sportplatz an der Schlachthofstraße.

Die Hintergründe stellten sich zunächst sehr unklar dar. Dem bisherigen Kenntnisstand nach wurde ein Spieler der Heimmannschaft aus einer Gruppe Zuschauer heraus beleidigt. Kurze Zeit später eskalierten dann wohl Streitigkeiten am Spielfeldrand, an denen auch Spieler beteiligt waren.

Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Soweit bislang bekannt, trugen zwei der Zuschauer leichte Verletzungen davon. Ein weiterer erlitt eine Fraktur durch einen Sturz ohne direkte Fremdeinwirkung.

Die Polizei bittet namentlich noch nicht erfasste Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen und dessen Ursprung machen können, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden.