Einbrecher in Untersuchungshaft

Social Share

Nach einem versuchten Einbruch in die Büroräume einer Tischlerei an der Straße Altmülfort im Stadtteil Mülfort am Freitag, 14. Oktober, um 3.40 Uhr, hat die Polizei einen 30-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen können.

Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen, da er ein Fenster hatte zersplittern hören. Er beobachtete eine dunkel gekleidete Person, die durch das kaputte Fenster in das Tischlerei-Gebäude kletterte und dann – als ein Alam auslöste – wieder herausstieg und in Richtung Dorfstraße flüchtete.

Bei einer Fahndung in der Nähe des Tatortes stellten die Beamten einen 30-jährigen Tatverdächtigen, der der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt ist und nahmen ihn vorläufig fest. Bei der späteren Vernehmung räumte er die Tat in der Schreinerei ein. Die Polizei schrieb Strafanzeigen und führte ihn einem Haftrichter vor. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Der 30-Jährige steht ebenfalls im Verdacht, weitere Einbrüche in der Nacht zu Freitag, 14. Oktober, in Schelsen, Giesenkirchen und Odenkirchen verübt zu haben. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter 02161-290 zu melden.