Fünf Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Fünf Leichtverletzte, darunter drei Kinder, sowie Sachschäden an drei Fahrzeugen: Dies ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Montag, 13. Juli, gegen 17.20 Uhr in Heyden auf der Odenkirchener Straße.

Nach bisherigen Erkenntnissen lief das Unfallgeschehen so ab: Eine 36-jährige Mercedes-Fahrerin aus Remscheid war auf der Odenkirchener Straße in Fahrtrichtung Limitenstraße unterwegs, als sie in Höhe der Gasstraße verkehrsbedingt (wegen eines abbiegenden E-Scooter-Fahrers) ihren Wagen bis zum Stillstand abbremsen musste. Ein nachfolgender 23-jähriger Citroën-Fahrer aus Mönchengladbach stand mit seinem Wagen ebenfalls bereits, als eine nachfolgende 30-jährige Kia-Fahrerin aus Mönchengladbach mit ihrem Pkw auffuhr. Nicht nur sie selbst wurde leicht verletzt, sondern auch alle vier weiteren Insassen in diesem Fahrzeug erlitten leichte Verletzungen: eine 32-jährige Frau sowie zwei Jungen im Alter von vier und fünf Jahren und ein siebenjähriges Mädchen.

Alle fünf Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Klärung der Frage, ob der Kia in einem verkehrstauglichen Zustand befindet, wurde dieser Wagen sichergestellt.