DiebstahlMönchengladbach

Polizei erwischt 33 jährigen beim Klauen. U-Haft

Die Polizei hat am Montag, 18. Juli, zwei Ladendiebe (25 und 33) in einem Supermarkt an der Rheydter Straße auf frischer Tat gestellt und vorläufig festgenommen. Gegen den 25-Jährigen ordnete ein Richter am Folgetag Untersuchungshaft an.

Zivil gekleidete Polizeibeamte beobachteten die beiden Männer um 16.10 Uhr dabei, wie sie gemeinsam mehrere Flaschen Spirituosen entwendeten. Dabei steckte der 25-Jährige die Flaschen ein, während sein Komplize Schmiere stand. Mit der Beute verließen sie zunächst scheinbar unbemerkt das Geschäft.

Ein hinzugerufenes Streifenteam kontrollierte sie anschließend draußen. Insgesamt zwölf Flaschen hatten die Verdächtigen aus dem Laden geschmuggelt. Darüber hinaus fanden die Beamten bei ihnen weitere Gegenstände, die mutmaßlich aus Diebstählen stammen. Die Spirituosen stellten sie sicher und gaben sie an die Filiale zurück.

Die beiden Verdächtigen nahmen die Polizisten vorläufig fest und mit zur Wache. Von dort entließen sie den 33-Jährigen nach Abschluss der Maßnahmen. Den 25-Jährigen hingegen führten Ermittler am Folgetag einem Haftrichter vor, der ihn gemäß dem Antrag der Staatsanwaltschaft wegen gemeinschaftlichem und gewerbsmäßigem Diebstahl in Untersuchungshaft schickte.

Lass es andere wissen.