MG-Moenchengladbach.de

Schwerer Raub in Odenkirchen: Zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Die Polizei Mönchengladbach hat am Freitag, 21. Juni, gegen 0.40 Uhr an der Mülgaustraße in Odenkirchen zwei Männer (18 und 19 Jahre alt) vorläufig festgenommen, die verdächtig sind, einen schweren Raub zum Nachteil eines 28-jährigen Mönchengladbachers begangen zu haben. Die Ermittlungen zur Tat stehen am Anfang und die Bearbeitung der Haftsache dauert aktuell an. Die festgenommenen Männer werden einem Haftrichter vorgeführt.

An der Tat waren nach derzeitigem Kenntnisstand drei Täter beteiligt. Der 18- und 19-Jährige konnten im Rahmen der Fahndung gestellt und festgenommen werden. Ein dritter Tatverdächtiger konnte entkommen und flüchten. Zu Fahndungszwecken kamen im weiteren Verlauf sowohl ein Diensthund (Mantrailer) als auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Fahndungsmaßnahmen nach ihm verliefen jedoch negativ.

Bei der Flucht soll einer der Männer eine Pistole weggeworfen haben, so dass sich ein Schuss löste. Die Waffe wurde aufgefunden und sichergestellt.

Zu den Hintergründen der Tat können aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine weiteren Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Teilen