Raub

50-jähriger bei Raubdelikt verletzt

Unbekannte haben am Dienstagabend, 2. Mai, einen 50-jährigen Mann in Hardterbroich-Pesch überfallen und verletzt. Die Täter entwendeten sein Portemonnaie und sein Handy.

Am Mittwoch, 3. Mai, meldete sich ein 50-jähriger Mann bei der Polizei. Er habe an am Dienstagabend gegen 23 Uhr von der Lürriper Straße über eine Brücke in Richtung des Parks an der Karl-Kämpf-Allee gelaufen zu sein. Auf der Brücke habe er plötzlich von einer unbekannten Person einen Tritt gegen das Gesicht bekommen. Anschließend sei er zu Boden gestürzt. Eine Person habe sich im weiteren Verlauf auf seinen Rücken gekniet und mehrere andere hätten ihn nach Wertgegenständen durchsucht. Er habe lediglich Stimmen wahrnehmen können, die sich auf einer nicht deutschen Sprache unterhielten. Die Unbekannten hätten ihm sein Portemonnaie mit persönlichen Dokumenten, Bargeld und sein Handy abgenommen. Anschließend seien sie geflüchtet.

Lass es andere wissen.