Ein Schwerstverletzter und beide Autos Totalschaden

(ots) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Waldnieler Straße, kurz hinter der Einmündung Roermonder Straße, kam es am Donnerstag kurz nach 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem einer der Unfallbeteiligten schwer verletzt wurde und an beiden beteiligten Pkw Totalschaden in Höhe von 80.000EUR entstand.

Die 35-jährige Fahrerin eines BMW war zuvor von der Roermonder Straße kommend problemlos auf die Waldnieler Straße (OWAN) aufgefahren und hatte sich auf der rechten Fahrspur in den fließenden Verkehr eingeordnet.

Der 20-jährige Fahrer eines Audi A5 kam ebenfalls von der Roermonder Straße und fuhr auf der Waldnieler Straße zunächst auf dem rechten Fahrstreifen, wechselte dann auf die linke Spur und anschließend wieder auf die Rechte. Dabei stieß er gegen das Heck des BMW, wobei beide Fahrzeuge ins Schleudern gerieten und auf dem rechten Grünstreifen zum Stehen kamen.

Die beiden Fahrzeugführer und die dreijährige Tochter der BMW-Fahrerin wurden nach einer Erstversorgung vor Ort Krankenhäusern zugeführt. Dort wurde nach ärztlicher Untersuchung festgestellt, dass sich nur der 20-Jährige Verletzungen zugezogen hatte. Er verblieb zur stationären Behandlung.

Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden, der Berufsverkehr wurde umgeleitet.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, insbesondere eine blonde Frau, die sich vor dem Eintreffen der Polizei an der Unfallstelle aufgehalten hat und den Unfall gesehen haben will. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.