Flucht mit gestohlenen Motorrollern endet mit Unfall- Jugendlicher schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) – Gestern ist ein Jugendlicher (14) bei seiner Flucht vor einer Polizeikontrolle auf der Giesenkirchener Straße vor ein Auto gelaufen. Er ist dabei schwerverletzt worden. Einer Polizeistreife fielen um 17:40 auf einem Feldweg an der Giesenkirchener Straße drei mit Jugendlichen besetzte Motorroller auf.

Die Fahrer und zwei Mitfahrerinnen fuhren ohne Helm. Als die Beamten die Kleinkrafträder anhalten und überprüfen wollten, ergriffen alle die Flucht. Dabei stieg der alleinfahrende 14-Jährige ab und lief zu Fuß weg. Er rannte auf die Giesenkirchener Straße und wurde von einem von links kommenden Auto angefahren.

Er wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort verblieb der Junge stationär. Die Polizei konnte auch die zwei anderen Motorroller auffinden, diese waren von den anderen noch unbekannten Jugendlichen in der Nähe abgestellt worden. Die ersten Überprüfungen ergaben, dass alle drei Kleinkrafträder gestohlen waren. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise an 02161/ 290.