Mönchengladbach

Heranwachsende belästigen mehrere Mädchen im Schwimmbad

Die Polizei Mönchengladbach ermittelt gegen drei Jugendliche (17) und zwei junge Erwachsene (19), die verdächtig sind, am Sonntagnachmittag, 18. Juni 2023 im Vitusbad eine Gruppe von sechs Mädchen (12-13) bedrängt und belästigt zu haben.

Nach den Aussagen der Mädchen seien sie beim Schwimmen aus der Gruppe der jungen Männer heraus mehrfach bedrängt und unter Wasser angefasst worden.

Wer dabei von den Tatverdächtigen im Einzelnen was getan hat und wie die einzelnen Mädchen davon betroffen waren, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Fünf der jungen Männer sind afghanischer und einer ist rumänischer Herkunft.

Die betroffenen Mädchen wurden nach Sachverhaltsaufnahme in die Obhut ihrer Sorgeberechtigten übergeben.

Nach Identitätsfeststellung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließ die Polizei die Tatverdächtigen.

Lass es andere wissen.