Täter riss einem 31-jährigen Mann einen Zehn-Euro-Schein aus der Hand

Social Share

Am Donnerstag, 27. Oktober, hat sich um 15 Uhr an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Mühlenstraße ein räuberischer Diebstahl ereignet.

Ein unbekannter Täter riss einem 31-jährigen Mann einen Zehn-Euro-Schein aus der Hand. Als der 31-Jährige versuchte, den Mann festzuhalten, bekam er einen Schlag im Gesicht ab.

Es kam zu einem Gerangel, in dessen Folge der Tatverdächtige eine Platzwunde davon getragen hat. Außerdem kann er wie folgt beschrieben werden: circa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, etwas kräftige Statur, südländischer Typ, kurze dunkle Haare mit leichten Locken.

Der Mann flüchtete über die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung des Zentrums von Rheydt. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief negativ.

Deshalb fragt sie: Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Hinweise nimmt sie unter 02161-290 entgegen