Raub

Versuchter Handtaschenraub

Auf dem Friedhofsgelände an der Straße Morr haben zwei bislang unbekannte Täter am Sonntag, 2. April, gegen 12.40 Uhr versucht, einer 43-jährigen Frau die Handtasche zu rauben.

Nach Aussage der Frau haben sie die Männer zunächst angesprochen und um Geld gebeten. Als die 43-Jährige dies verneinte, sei einer der Täter auf sie zugekommen und habe nach der Handtasche gegriffen, die sie um die Schulter trug. Die Frau hielt die Handtasche fest und es kam zu einer Rangelei. Dabei habe ihr der Angreifer mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie geschubst, so dass sie zu Boden fiel. Als eine Unbeteiligte der Frau zur Hilfe eilte, flüchtete das Täter-Duo in Richtung Preyerstraße. Die 43-Jährige verständigte die Polizei. Eine Nahbereichsfahndung nach den Tätern verlief negativ. Die Frau wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Das Duo kann sie wie folgt beschreiben: Beide zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und trugen beide jeweils eine schwarze Jogginghose. Einer trug dazu einen grauen Kapuzenpullover, der andere einen blauen Kapuzenpullover.

Die Polizei Mönchengladbach bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können, sowie die Zeugin, die der 43-Jährigen half, um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 02161-290

Lass es andere wissen.