Allgemeine Pressemeldung

Zwei mutmaßliche Drogendealer am Marienplatz festgenommen

Eine Personenkontrolle am Marienplatz hat am Donnerstagabend zur vorläufigen Festnahme zweier Männer (19 und 24 Jahre alt) geführt: Einsatzkräfte der Polizeiwache Rheydt fanden bei ihnen diverse Betäubungsmittel, eine größere Summe Bargeld und eine Schusswaffe auf. Der 19-Jährige befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Einer Streifenwagenbesatzung fielen am Donnerstagabend gegen 23.15 Uhr zwei verdächtige Personen im Bereich des Marienplatzes auf. Als sich die Beamten den beiden Männern näherten, nahmen sie Cannabisgeruch wahr und entschlossen sich zu einer Personenkontrolle. Die beiden 19 und 24 Jahre alten Männer ergriffen daraufhin die Flucht. Nach kurzer Verfolgung, an der weitere Streifenteams beteiligt waren, konnten beide jedoch gestellt werden. Die Beamten fanden an einem Ablageort diverse Betäubungsmittel, die dem 19-Jährigen zugeordnet werden. Bei dem 24-Jährigen fanden sie eine größere Menge Bargeld sowie eine Schusswaffe.

Die Polizeibeamten stellten sämtliche Gegenstände sicher und nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Sie brachten sie ins Polizeigewahrsam, wo sich die Kriminalpolizei des Falles annahm und in Absprache mit der hiesigen Staatsanwaltschaft mögliche Haftgründe prüfte. Gegen den 24-Jährigen lagen letztlich keine vor, sodass er am Freitagmorgen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde.

Den 19-Jährigen hingegen führten die Ermittler am Freitagmittag einem Haftrichter vor. Dieser entsprach dem Antrag der Staatsanwaltschaft und ordnete die Untersuchungshaft an. Gegen beide Männer laufen nun Strafverfahren wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln. Die Schusswaffe wird derzeit von der Kriminalpolizei auf ihre Funktionsweise überprüft.

Lass es andere wissen.