Zwei schwerverletzte Fußgänger bei Abbiegeunfällen

Mönchengladbach  Am gestrigen Donnerstag ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle, bei denen zwei Fußgänger schwerverletzt wurden.

1. Gegen 07:45 Uhr bog eine 32jährige Pkw-Fahrerin von der Steinfelder Straße nach rechts in den Stapper Weg ab.

Hierbei übersah sie einen siebenjährigen Schüler, der die Fahrbahn des Stapper Weg bei Grünlicht der Fußgängerampel auf der dortigen Fußgängerfurt überquerte.

Der Junge wurde von dem Pkw erfasst und verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt und verblieb dort zur stationären Behandlung.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei zwei Mütter, die sich im Bereich der Unfallstelle aufgehalten haben sollen und die möglicherweise Unfallzeugen wurden, unter Telefon 02161-290.

2. Gegen 19:45 Uhr bog ein 61jähriger Mann aus Schwalmtal mit seinem Pkw von der Bachstraße kommend nach rechts in die Straße Morr ab. Hierbei übersah er einen auf der Fahrbahn befindlichen Fußgänger, der von dem Pkw erfasst wurde.

Der 25jährige Fußgänger wurde bei dem Zusammenstoß verletzt. Ein Rettungswagen verbrachte ihn in ein Krankenhaus, in dem er wegen der Schwere seiner Verletzungen stationär verblieb.