Auslaufender Kraftstoff und eine verletzte Person nach Unfall mit LKW

Social Share

Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A61 in Fahrtrichtung Venlo zwischen den Anschlussstellen Güdderath und Wickrath gerufen. Dort war ein PKW auf einen LKW aufgefahren, danach fuhr ein weiterer PKW in den ersten PKW. Dabei wurde eine Person aus einem der PKW leicht verletzt und nach der Sichtung durch den Notarzt der Berufsfeuerwehr vom Rettungsdienstpersonal in ein geeignetes Krankenhaus transportiert. Zudem wurde bei dem gerade frisch aufgetankten LKW der Dieselkraftstofftank beschädigt, so dass größere Mengen Diesel auf den Standstreifen und in die Kanalisation flossen. Die Einsatzkräfte sicherten die Kanaleinläufe und streuten den ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemittel ab. Weiter auslaufender Dieselkraftstoff wurde von der Feuerwehr in geeigneten Behältern aufgefangen. Schließlich gelang es, das Leck im Kraftstofftank zu verschließen. Die alarmierte Abschleppfirma übernahm die weitere Sicherung und Entsorgung des Kraftstoffs sowie den Abtransport der Fahrzeuge. Die Autobahn A61 war in Fahrtrichtung Venlo für die Dauer der Arbeiten der Feuerwehr komplett gesperrt, was im aufkommenden Berufsverkehr zu einem langen Stau führte. Das zur Einsatzstelle alarmierte Umweltamt übernahm weitere Maßnahmen zum Schutz der Gewässer vor dem ausgelaufenen Dieselkraftstoff.