Beamter leicht verletzt

Social Share

Ein 44-jähriger Mann hat am Sonntag, 3. März, auf der Hindenburgstraße randaliert und einen 35-jährigen Mann durch einen Flaschenwurf leicht verletzt. Die Polizei nahm ihn daraufhin in Gewahrsam. Dagegen wehrte er sich und verletzte einen Beamten leicht.

Gegen 15.15 Uhr erhielt die Polizei den Zeugenhinweis auf einen Randalierer im Bereich des Sonnenhausplatzes. Dieser habe unter anderem eine kleine Flasche geworfen und damit einen Mann getroffen.

Die alarmierten Einsatzkräfte trafen vor Ort beide Männer an. Der 44-jährige Beschuldigte wirkte auf die Polizisten alkoholisiert. Außerdem zeigte er sich aggressiv und beleidigte die Beamten. Der leicht verletzte 35-jährige Geschädigte bestätigte die Zeugenangaben.

Die Beamten entschieden den 44-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, um weitere Straftaten zu verhindern. Dagegen wehrte sich der Mann sowohl körperlich als auch verbal massiv. Die Beamten überwältigen und fixierten ihn mit Handschellen. Dabei verletzte sich ein Polizist leicht und musste im Krankenhaus behandelt werden. Danach setzte er seinen Dienst weiter fort.

Auf der Wache entnahm ein Arzt bei dem 44-Jährigen eine Blutprobe. Die Polizei entließ ihn ausgenüchtert und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Montag, 4. März. Gegen den 44-Jährigen wird wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.