Drei schwer verletzte nach Verkehrsunfall

Social Share

Der Leitstelle der Feuerwehr wurde heute Morgen ein schwerer Verkehrsunfall auf der Gladbacher Straße in Höhe der Ortschaft Kothausen gemeldet. An dem Unfall war ein PKW beteiligt, der zwei Bäume am Straßenrand umgefahren hatte. Aufgrund dieser Info wurden ausreichende Kräfte zur Einsatzstelle entsandt.

Schnell konnte durch die ersteintreffenden Kräfte festgestellt werden, dass es bei dem Unfall zu einer frontalen Kollision zwischen dem PKW und zwei kleineren Bäumen gekommen war. In dem schwer beschädigten PKW befanden sich drei Insassen. Drei Ersthelfer leisteten sofort Erste Hilfe. Die Unfallstelle wurde abgesichert und die verletzten Personen betreut. Die verunfallten Personen hatten Glück im Unglück, weil die Ersthelfer ausgebildet Feuerwehrleute waren, die sich auf dem Heimweg nach Ihrer Dienstschicht befanden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die schwer verletzten Personen aus dem PKW unter anderem mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgerät. Die Unfallstelle musste weiträumig abgesichert werden. Der Verkehr wurde umgeleitet, wobei es zu einer mehrstündigen Sperrung auf der B57 kam. Die drei Insassen wurden ärztlich gesichtet, vor Ort notärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in städtische Krankenhäuser sowie mit dem Rettungshubschrauber aus Duisburg in ein Krankenhaus nach Krefeld transportiert.

An dem verunfallten Fahrzeugen wurde vorsorglich die Stromversorgung abgetrennt und die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen.