Fahndungserfolg der Polizei nach Fahrerflucht

Am 27.01.2017 haben wir mit einem Zeugenaufruf über einen Verkehrsunfall mit Flucht vom 22.01.2017 auf der Pötterstraße berichtet.

Diese Unfallflucht konnte nun geklärt werden. Anhand der bei der Unfallaufnahme aufgefundenen Fahrzeugteile konnte die Polizei den Fahrzeugtyp Mercedes SLK und das Baujahr 2004-2011 ermitteln. Darauf wurden die in Mönchengladbach zugelassenen Fahrzeuge dieser Art überprüft. Bereits die zweite Halterbefragung führte zu dem flüchtigen Fahrzeug. In einer Tiefgarage konnten die Ermittler den SLK mit entsprechenden Beschädigungen im Frontbereich feststellen. Es stellte sich heraus, dass der 24jährige Sohn des Fahrzeughalters den Unfallwagen gefahren hatte. Sein Führerschein wurde sichergestellt und gegen ihn ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Aufgrund der erfolgreichen Ermittlungen können die Geschädigten des Verkehrsunfalls nun ihre Schäden geltend machen. Der Unfallflüchtige muss hingegen damit rechnen, dass Regressforderungen auf ihn zukommen.