Fahrerflucht und dabei noch Unfallgegner angefahren

Am Samstag kam es gegen 16:30 Uhr auf der Steinmetzstraße zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer des auffahrenden Pkw entfernte sich und fuhr den Unfallgegner, der ihn fußläufig einholen konnte, an, um die Flucht fortzusetzen.

Der 30 Jahre alter Fahrer eines blauen 5er BMW stand zu genannter Zeit im dichten Verkehr, als ihm ein weißer Ford Galaxy unmittelbar vor der Kreuzung zur Humboldtstraße auffuhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand drängte er sich an dem BMW vorbei und fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Der BMW-Fahrer stieg daraufhin aus und konnte den Ford mit Oberhausener Kennzeichen aufgrund des Rückstaus zwischen der Humboldtstraße und der Eickener Straße zu Fuß einholen. Er signalisierte dem Fahrer, dass er stehen bleiben solle, worauf dieser zunächst auch reagierte. Als er sich dann aber vor den Ford Galaxy stellte, beschleunigte dieser und fuhr ihn an. Der 30-Jährige stürzte über die Motorhaube und kam zu Fall. Danach sei der Flüchtige, in dessen Auto mindestens noch eine Frau und ein Kind gesessen haben sollen, weitergefahren.

Der 30-Jährige wurde verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Die Polizei fragt: wer hat den Unfall und / oder die anschließenden Geschehnisse gesehen? Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug und vor allem zu dem Fahrer machen? Hinweise bitte an 02161-290.