FIH Hockey Pro League in Mönchengladbach: Wichtige Station aufdem Weg nach Tokyo

Vom 19. bis 21. März 2020 spielen die deutschen Hockey-
Olympiakader der Damen und Herren im Mönchengladbacher
HockeyPark im Rahmen der FIH Hockey Pro League gegen die
Weltklasse-Teams aus Belgien und Australien. Die jeweils
zwei Spiele am Donnerstag, Samstag und Sonntag sind auf der RoadtoTokyo ganz wichtige Stationen für die Danas und Honamas – auch, weil Ende März die Kader Richtung Olympia
erstmals verkleinert werden. Die Aktiven wollen und müssen
die Partien in Mönchengladbach also nutzen, sich bei den
Bundestrainern für den weiteren Verbleib im Olympiateam zu
empfehlen.

Foto: Sascha Hohnen

Bei einem Pressetermin im Mönchengladbacher Rathaus informierten
Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners (l.), der neue DHB-
Generalsekretär Heiko von Glahn (r.), Olympia-Bronzegewinner
Timur Oruz und Maike Schaunig, Abwehr-Ass der Danas, über die
Einsätze in der „besten Liga der Welt“ am Niederrhein.

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners:
„Wir freuen uns sehr, dass die FIH Hockey Pro League im zweiten Jahr wieder in
Mönchengladbach Station macht und hier Weltklassehockey zu sehen
ist. Mir gefällt die Atmosphäre beim Hockey sehr gut. Es ist sehr
familiär. Im Jahr der Olympischen Spiele kommen den Pro-League-
Spielen natürlich nochmal eine besondere Bedeutung zu.“

DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn : „Für mich wird es
natürlich etwas Besonderes sein, wenn ich unsere Olympiateams zum
ersten Mal im ‚Wohnzimmer des deutschen Hockeys‘ live erleben
kann. Die FIH Hockey Pro League ist für unseren Verband eine ganz
wichtige Bühne, einerseits, um für unseren Sport im Vorfeld der
Olympischen Spielen eine gesteigerte öffentliche Wahrnehmung zu
generieren, aber auch, um potenziellen Sponsoren unseren Sport zu
präsentieren“

Timur Oruz

Timur Oruz : „Wir spielen gegen die Nummer eins und zwei der Welt
– das ist der perfekte Gradmesser für uns zu einem relativ frühen
Stadium der olympischen Saison. Dann wissen wir, wie weit wir schon
sind, beziehungsweise, welchen Weg wir noch zu gehen haben bis
Tokio. Das sind wirklich zwei harte, aber mega coole Spiele –
hoffentlich vor einer guten Kulisse!“

Maike Schaunig

Maike Schaunig : „Wir hatten jetzt viele Lehrgänge, auch schon mit
Testspielen, aber das ist noch etwas anderes. Deshalb freue ich mich
jetzt mega auf die Pro League in Mönchengladbach, auf die ersten
Spiele der zweiten Saison vor heimischer Kulisse. Und da kann ich,
glaube ich, auch für die gesamte Mannschaft sprechen.

So sieht der Spielplan aus
Do., 19. März, 16.00 Uhr: Damen : Deutschland – Belgien
Do., 19. März, 18.30 Uhr: Herren : Deutschland – Belgien
Sa., 21. März, 14.30 Uhr: Herren : Deutschland – Australien
Sa., 21. März, 17.30 Uhr: Damen : Deutschland – Australien
So., 22. März, 12.30 Uhr: Herren : Deutschland – Australien
So., 22. März, 15.30 Uhr: Damen : Deutschland – Australien