Fünfjähriger an Zebrastreifen von Auto erfasst

Social Share

Bei einem Verkehrsunfall an einem Zebrastreifen auf der Hoemenstraße in Odenkirchen hat am Dienstag, 13. Dezember, eine 50-jährige Autofahrerin einen 37-jährigen Mann und dessen fünfjährigen Sohn erfasst. Der Vater blieb unverletzt; seinen Sohn brachten Rettungskräfte in ein Krankenhaus.

Vater und Sohn waren um 8.40 Uhr gemeinsam auf dem Weg zum Kindergarten. Dabei war der 37-Jährige mit seinem Fahrrad unterwegs; der Fünfjährige fuhr neben ihm mit einem Tretroller. Gemeinsam überquerten sie die Hoemenstraße an einem Zebrastreifen. Eine 50-jährige Autofahrerin, die aus Richtung Kölner Straße kommend über die Hoemenstraße in Richtung Duvenstraße fuhr, stieß dort mit ihrem Wagen gegen die beiden: Ihr Wagen erfasste den Vorderreifen des Fahrrads und kollidierte mit dem Kind. Dieses wurde durch den Aufprall mehrere Meter weit über die Straße gestoßen.

Hinzugerufene Rettungskräfte brachten den Fünfjährigen vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus