Polizei geht auf Schulwegen gegen Raser vor

Polizei geht auf Schulwegen gegen Raser vor

 

Mönchengladbach (ots) – Gestern Morgen überwachte der Verkehrsdienst die gefahrenen Geschwindigkeiten vor den Schulen im Bereich Mülfort.

Hierbei wurden innerhalb weniger Stunden auf der Giesenkirchener Straße und auf der Mülforter Straße 114 Pkw-Fahrer mit teils erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen.

Das Feld der Raser führte ein Pkw-Fahrer an, der auf der Mülforter Straße mit 111 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot.

Fünf weitere Fahrzeugführer erreichten erschreckenderweise fast die gleichen Geschwindigkeiten. Sie haben für ihr Rasen mit denselben Konsequenzen zu rechnen.

In Anbetracht der vielen und vor allem sehr hohen Geschwindigkeitsüberschreitungen weist die Polizei daraufhin, dass die Kontrollen in den Bereichen vor Schulen, wie zum Schulbeginn bereits angekündigt, bis auf unbestimmte Zeit fortgesetzt werden.

Ebenso wird ein großes Augenmerk auf das Vorfahrts- und Abbiegeverhalten gelegt, sowie darauf geachtet, ob vor allem Kinder ordnungsgemäß angeschnallt sind.