FahrerfluchtRheydtUnfallUnfallflucht

Polizei stellt zwei Tatverdächtige nach Verkehrsunfallflucht

Auf der Werner-Gilles-Straße in Rheydt kam es am Morgen zum Sonntag, gegen 01:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit größerem Sachschaden und Unfallflucht. Durch Anwohner wurde die Polizei über Notruf verständigt. Diese hatten beobachtet, wie ein weißer PKW Mercedes-Benz aus zunächst ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und hierbei mit zwei geparkten PKW zusammenstieß. Eine Straßenlaterne wurde ebenfalls beschädigt und aufgrund der Wucht des Unfalles komplett umgelegt. Unmittelbar nachdem der Mercedes zum Stillstand gekommen war, flüchteten zwei Personen aus dem Fahrzeug in Richtung der Wilhelm-Strater-Straße. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei Mönchengladbach die beiden Tatverdächtigen noch im Nahbereich antreffen. Bei einer der Personen handelt es sich um den Sohn des Halters des Unfallwagens. Dieser hatte aufgrund einer vergangenen Trunkenheitsfahrt bereits seinen Führerschein verloren. Beide Personen wurde der Polizeiwache Rheydt zugeführt, wo ihnen aufgrund von festgestellten Alkoholkonsum-Blutproben entnommen wurden. Darüber hinaus wurden kriminaltechnische Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Neben dem verunfallten Mercedes mussten zwei weitere PKW aus Sicherungsgründen abgeschleppt werden.

Lass es andere wissen.