Polizei MeldungViersen

Polizei Viersen sucht nach entwichenen Strafgefangenen

Seit dem 27. April fahndet die Polizei nach zwei Gefangenen, die nach § 63 StGB in der LVR-Klinik in Viersen untergebracht sind. Dabei handelt es sich um einen 36- und um einen 21-jährigen Mann. Der 21-Jährige wurde wegen schwerer Brandstiftung verurteilt, der 36-Jährige unter anderem wegen Raubes und Vergewaltigung. Die Entweichung beider Männer wurde am Donnerstagabend gegen 21.30h festgestellt. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurde auch ein Man-Trailer-Hund eingesetzt. Die Spur endete an einer Bushaltestelle am Butschenweg.

Der 21-Jährige ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er hat schulterlanges, schwarzes Haar, oft zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden. Er trug vermutlich ein helles Oberteil, eine helle Jogginghose und Turnschuhe.

Der 36-Jährige ist etwa 1,90 Meter groß und schlank. Er hat dunkelblondes, sehr kurzes Haar und trug möglicherweise einen schwarzen Kapuzenpullover, blaue Jeans und Turnschuhe.

Wer hat die beiden Flüchtigen gesehen und kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen? Hinweise an die Polizei Viersen über die 110 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Lass es andere wissen.