Sexuelle Nötigung, mutiger Mann kommt 18-Jährigen zur Hilfe

Social Share

An der Kreuzung Dohrer Straße / Hütter Pfad ist es am Montag, 2. Mai, gegen 8.10 Uhr zu einer sexuellen Nötigung gegen eine 18-Jährige gekommen.

Ein 36-Jähriger griff die junge Frau unvermittelt von hinten an, hielt ihr den Mund zu und berührte sie in schamverletzender Weise. Als die Frau sich wehrte, um sich zu lösen, fielen beide zu Boden. Der Angreifer ließ erst von der 18-Jährigen ab, als sie anfing um Hilfe zu schreien und so ein Zeuge auf das Geschehen aufmerksam wurde.

Dieser 22-jährige Zeuge half der 18-Jährigen auf und sprach eine 46-jährige Passantin an, ob diese bei der jungen Frau bleiben könne. Er selbst folgte dem flüchtigen Angreifer zu Fuß und alarmierte zeitgleich die Polizei. Am Telefon bleibend hielt der 22-Jährige die Leitstellenbeamten permanent über den Aufenthaltsort des Flüchtigen in Kenntnis. Als dieser ein Mehrfamilienhaus betrat, gab der Zeuge die Adresse durch. Die eintreffenden Beamten ermittelten die Wohnung und konnten den Beschuldigten nach mehrfachem Klingeln zum Öffnen der Türe bewegen.

Die Beamten befragten ihn zum Tatvorwurf und der Mann zeigte sich geständig. Da er polizeilich einschlägig bekannt ist, wurde er aufgrund von möglicher Wiederholungsgefahr vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Am nächsten Tag führten die Ermittler den 36-Jährigen einem Haftrichter vor. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.