Tödlicher Sturz aus dem zweiten Obergeschoss

Social Share

In der Nacht auf Sonntag, 4. September, ist ein 26-jähriger Mann tödlich verunfallt. Er hatte versucht, eine Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Viersener Straße über den Balkon zu verlassen und stürzte dabei ab.

Zeugen hatten die Polizei Mönchengladbach gegen 2.45 Uhr aufgrund eines lauten Streits und Hilferufen einer Frau zu der Wohnung an der Viersener Straße gerufen, in der die Freundin des Verunfallten wohnt.

Als die Beamten sich Zutritt zu der Wohnung verschafften, versuchte der Mann, über den Balkon die Wohnung zu verlassen. Er stürzte in den Innenhof des Mehrfamilienhauses und verletzte sich schwer.

Notarzt und Rettungssanitäter versorgten die am Boden liegende Person medizinisch. Ein Rettungswagen brachte den 26-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er an den durch den Sturz verursachten Verletzungen verstarb.

Notfallseelsorger kümmerten sich um Zeugen am Unfallort und die Angehörigen des tödlich Verunglückten. Auch die eingesetzten Beamten wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

Aus Neutralitätsgründen ermittelt das Polizeipräsidium in Aachen in diesem Fall.

Staatsanwaltschaft und Polizei können derzeit keine weiteren Angaben machen. Es wird nachberichtet.