Überfall auf Radfahrer im Hugo-Junkers-Park

In der Nacht zu Mittwoch ist es um 00:10 Uhr im Hugo-Junkers-Park an der Brucknerallee zu einem Raub auf einen Radfahrer durch drei männliche Täter gekommen. Ein 19-jähriger Mönchengladbacher fuhr auf seinem Fahrrad durch die Grünanlage, als er plötzlich und unterwartet vom Fahrrad gerissen wurde. Als er am Boden lag, wurde er mit mehreren Faustschlägen traktiert. Danach forderten die Täter den jungen Mann auf, dass er seine Taschen leeren sollte.

Der 19-Jährige konnte in diesem Augenblick in Richtung der Gartenstraße weg laufen und die Polizei rufen. Im Rahmen der Fahndung stellte die Polizei zwei der drei Täter. Der dritte Täter flüchtete unerkannt mit dem Fahrrad des Geschädigten. Dabei handelt es sich um ein graues Herrenrad der Marke Hercules. Die Festgenommenen sind 19 und 20 Jahre alt und beide in Mönchengladbach wohnhaft. Sie standen und Alkohol- und Drogeneinfluss, ihnen wurden Blutproben entnommen. Beide sind bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Die Beschuldigten wurden heute einem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide einen Haftbefehl erließ. Der Haftbefehl gegen den 20-Jährigen wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der 19-Jährige, der als Haupttäter des Raubes beschrieben wurde, ging in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu dem dritten Täter dauern an. Sachdienliche Hinweise bitte an die Rufnummer 02161/290.