24-Jähriger nach Schlägerei in Haft

Mönchengladbach (ots) – Am Samstagabend ist es in der Altstadt zu einer Schlägerei gekommen, bei welcher ein 49-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der Mönchengladbacher befand sich mit seinem Sohn (21) am Alten Markt, als dieser beim Verlassen einer Gaststätte mit drei Männern in ein Wortgefecht geriet. Darauf schlug ein 24-Jähriger aus der Gruppe auf seinen Sohn ein. Als der 49-Jährige ihm zur Hilfe eilte, wurde er von den drei Tatverdächtigen geschlagen, zu Boden gebracht und getreten.

Er musste aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden und verblieb stationär. Sein Sohn wurde ambulant behandelt. Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um Mönchengladbacher im Alter von 24 bis 29 Jahren. Zwei konnten nach der Tat vorläufig festgenommen werden. Ihnen wurden Blutproben entnommen. Ein Strafverfahren wurde gegen alle drei Männer eingeleitet. Die Ermittlungen ergaben, dass der 24-jährige Verdächtige bereits wegen ähnlicher Straftaten kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten ist und schon rechtskräftig verurteilt wurde. Er wurde heute einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.