71-jähriger Fußgänger stirbt nach Verkehrsunfall am Folgetag

Social Share

Am Dienstag, 08.03.2022, hat sich gegen 17.30 Uhr an der Speicker Straße ein Verkehrsunfall ereignet, durch den ein 71-jähriger Fußgänger schwer verletzt wurde. Wenngleich zunächst keine Lebensgefahr für ihn bestand, verstarb er leider am darauffolgenden Morgen.

Der Fahrer des Linien(gelenk-)busses befuhr die Speicker Straße in Richtung Blumenberger Straße. Gleichzeitig wollte ein 71-jähriger Fußgänger, der mit einem Rollator unterwegs war und auf der dortigen Querungshilfe stand, wohl die Fahrbahn aus Fahrrichtung des Busses gesehen von rechts nach links überqueren. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kollidierte der Rollator mit der hinteren rechten Seite des Busses, als dieser den Fußgänger schon nahezu vollständig passiert hatte.

Der 71-Jährige kam dadurch zu Fall. Fahrer und Fahrgäste hörten die Kollision. Der Fahrer hielt sofort an, mehrere Personen setzten Notrufe ab und leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Diese brachten den Verletzten nach Erstversorgung in ein Krankenhaus. Zu diesem Zeitpunkt war er schwer verletzt, aber bei Bewusstsein.

Leider verstarb der 71-Jährige am frühen Mittwochmorgen. Die Unfallermittlungen dauern an. Zu diesem frühen Zeitpunkt können keine weiteren Angaben hierzu gemacht werden.

Zeugen des Unfalls, die namentlich noch nicht erfasst wurden und / oder bislang noch keine Angaben bei der Polizei gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden.