Die Polizei bittet um Hinweise nach einem größeren Fischdiebstahl

Brüggen (ots) – Nach dem Diebstahl einer großen Zahl Fische aus Anzuchtbecken einer Fischbraterei/-räucherei bittet die Polizei um Hinweise auf mögliche Tatverdächtige. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch (06.-07.09.2016) vermutlich in der Zeit von 02.00 Uhr bis 04.00 Uhr am 07.09.2016, stahlen Unbekannte aus Zuchtbecken einer Fischräucherei mit Hausverkauf eine große Anzahl sogenannter Portionsforellen (je 350 – 400 Gramm. Die Becken gehören zu einem Fischverkauf an der Swalmener Straße, etwa 1 km vor der niederländischen Grenze.

Als der Besitzer der Anzuchtbecken am Mittwochmorgen seine Fische füttern wollte, bemerkte er sofort, dass aus den Becken etwa 500 seiner Forellen fehlten. An einer Seite war der Zaun, der die Becken einfasst, geöffnet. Außerdem fehlten zwei Kescher und eine Wathose. Was der oder die Diebe mit den Fischen vorhaben oder wie sie sie verwerten wollen, ist derzeit noch unklar.

Auch unklar ist, welches Transportmittel der oder die Tatverdächtigen benutzt haben. Anzunehmen ist, dass es sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben muss. Hinweise von Zeugen, die die nächtliche Aktion möglicherweise auch unbewusst bemerkt haben sowie Hinweise auf den Verbleib der Fische nimmt das Kriminalkommissariat West unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.

Polizei_Schriftzug