Gleich Zwei Katalysatoren gestohlen

Social Share

Unbekannte haben gleich zweimal zwischen Dienstag, 24. Mai, und Mittwoch, 25. Mai, Katalysatoren an Autos gestohlen.

Ein 79-Jähriger stellte am Mittwoch gegen 13.15 Uhr auf einem Parkplatz an der Geneickener Straße fest, dass der Katalysator gestohlen wurde, als er seinen grauen Toyota Prius startete und der Wagen sehr laute Geräusche von sich gab. Er hatte das Fahrzeug am Dienstag, 24. Mai, gegen 15 Uhr dort abgestellt.

So erging es auch einem 26-Jährigen am Mittwoch, 25. Mai, gegen 14.45 Uhr auf dem Pendlerparkplatz an der L390 zur Anschlussstelle Mönchengladbach-Neuwerk an der A52. Er hatte sein Auto dort gegen 10.40 Uhr abgestellt. Als er ihn später startete, nahm er sehr laute Motorgeräusche wahr.

Beide verständigten nach Feststellung sofort die Polizei.

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl von Katalysatoren an Fahrzeugen rät die Polizei: Autofahrerinnen und Autofahrer sollten auf auffällige Geräusche achten, denn oft wird der Schaden erst später, weit entfernt vom eigentlichen Tatort, zum Beispiel in einer Werkstatt festgestellt. Außerdem sollte auf verdächtige Personen geachtet werden, die sich besonders in der Nacht oder in der Dämmerung an Fahrzeugen auffällig verhalten. Wer solche Beobachtungen macht, sollte die Polizei umgehend unter 110 informieren. Aufgefundene Werkzeuge an Parkplätzen sollten der Polizei gemeldet und spurenschonend gesichert werden.