Lappen weg, und Betrunkener schlafend von der Polizei angetroffen

Ein 22-jähriger Autofahrer ist am Sonntagmorgen, 29. August, gegen 7.25 Uhr am Steuer eingeschlafen. In diesem Zustand fand ihn eine Streifenwagenbesatzung an einer roten Ampel an der Kreuzung Parkstraße/ Viersener Straße vor. Die Beamten schafften es nur mit Mühe den Schlafenden durch das offenstehende Fenster zu wecken. Der Aufforderung, aus dem Fahrzeug auszusteigen, kam der Mann nach, jedoch wirkte er benommen und seine Reaktionszeit war deutlich verlangsamt. Außerdem nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr und der 22-Jährige schwankte beim Gehen. Der Mann gab an, lediglich ein Mischbier getrunken zu haben. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein deutlich positives Ergebnis, so dass der Führerschein sichergestellt und der 22-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen gehen durfte. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gegen ihn gefertigt.