Mutter und Sohn mussten nach Brand in der Küche ins Krankenhaus

Am heutigen Abend wollte eine 28-jährige Mutter für sich und ihren dreijährigen Sohn Essen machen. Hierbei entzündet sich das heiße Öl in der Pfanne. Beim Ablöschen des Öles erlitt die Mutter leichte Verbrennungen. Mutter und Sohn atmeten hierbei den Rauch ein.

Der Brand konnte durch die Mutter noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Die Feuerwehr lüftet noch die Wohnung der Familie. Hierzu wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Mutter und Sohn wurden durch den Rettungsdienst und den Notarzt versorgt und zur weiteren Behandlung der Rauchgasinhalation in ein nahes Krankenhaus transportiert.