Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat

Social Share

Die Polizei hat am Sonntagabend, 9. Oktober, an der Eickener Straße zwei Einbrecher im Alter von 31 und 33 Jahren bei dem Versuch festgenommen, Metallrohre aus einer leerstehenden Gaststätte zu stehlen.

Um 20.41 Uhr bemerkte ein Anwohner, dass sich in dem ansonsten dunklen Objekt Personen mit Taschenlampen bewegten. Hinzugerufene Polizisten umstellten das Haus und forderten die Einbrecher auf, mit erhobenen Händen herauszukommen. Die beiden Männer kamen nach draußen und ließen sich widerstandlos festnehmen.

Anschließend gingen die Beamten hinein und stellten fest, dass Teile der Wandverkleidung entfernt worden waren, um an dahinterliegende Metallrohre zu gelangen. Einige Rohre waren mithilfe von mitgebrachtem Werkzeug bereits abgetrennt worden. Vorsorglich wurde die Feuerwehr hinzugezogen, deren Messungen allerdings keine Gefahr durch austretendes Gas anzeigten.

Die Beamten fanden bei den beiden vorläufig Festgenommenen neben Einbruchswerkzeug und einem Messer auch kleinere Mengen Drogen. Des Weiteren fanden sie heraus, dass die beiden Fahrräder, die die Verdächtigen am Tatobjekt abgestellt hatten, aus einem Diebstahl stammten: Sie hatten sie früher am Tag an einem anderen Tatort entwendet.

Den 31-Jährigen und den 33-Jährigen nahmen sie mit zur Wache, wo ihnen ein Arzt Blutproben abnahm, da beide laut Vortests durch Alkohol bzw. Drogen berauscht waren. Mangels Haftgründen wurden sie am Folgetag aus dem Gewahrsam entlassen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.