Unfall auf dem Stapper Weg

Social Share

Auf dem Stapper Weg ist es am 1. Mai, gegen 12.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine 55-jährige Frau leicht verletzt wurde. Der mutmaßliche Verursacher flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Laut Zeugenaussagen soll der Mann den Stapper Weg stadteinwärts in Richtung Geistenbeck mit einem silberfarbenen Opel Corsa befahren haben. Als er ein Fahrzeug überholte, das nach rechts in die Straße Am Flachsfeld abbog, kam es zur Kollision mit einem weißen Fiat. Die 55-jährige Fahrerin des Fiats beabsichtigte in diesem Moment von links aus einer Hauszufahrt auf den Stapper Weg einzufahren. Sie wurde leicht verletzt und vor Ort von Rettungskräften behandelt. Nach dem Zusammenstoß kam der Opel Corsa nach rechts ab und kollidierte mit weiteren Fahrzeugen, die am Fahrbahnrand abgestellt waren. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Der Fahrer soll im Anschluss ausgestiegen und in Richtung Kohrstraße weggelaufen sein. Er wird wie folgt beschrieben: Etwa 1,80 Meter groß, mittleren Alters, dunkelblonde Haare und trug eine graue Sweatjacke sowie eine Jeans.

Für die Unfallaufnahme musste der Stapper Weg zwischen Am Schomm und Schroffstraße für mehrere Stunden gesperrt werden. Dabei kam auch eine Drohne der Feuerwehr zum Einsatz.

Die Polizei Mönchengladbach bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und/oder dem Flüchtigen machen können, um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02161-290.