Versuchter Schwerer Raub auf der Sittardstraße – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Mönchengladbach (ots) – Ein 19-Jähriger aus dem Kreis Heinsberg wurde gestern gegen 13:30 Uhr auf der Sittardstraße von ihm zwei unbekannten Männern angegangen. Diese forderten von ihm Geld und zeigten ihm, um ihre Forderung zu unterstreichen, ein mitgeführtes Messer.

Der 19-Jährige flüchtete daraufhin und alarmierte die Polizei.

Im Rahmen einer Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen, es handelt sich um 28 und 49 Jahre alte Mönchengladbacher, festgenommen werden.

Die beiden Männer, die wegen Drogendelikten bereits in Erscheinung getreten sind, bestritten in ihren Vernehmungen, die Tat begangen zu haben.

Während der 49-Jährige nach seiner Vernehmung wieder entlassen wurde, ordnete der Haftrichter für den 28-Jährigen Messerträger die Untersuchungshaft an.

Schreibe einen Kommentar