Wohnungsbrand im 6. Obergeschoss

Social Share

Am Abend des 11.04. hörten Anwohner eines Mehrfamilienhauses aus der oberen Etage Rauchmelder und alarmierten folgerichtig die Feuerwehr. Bereits auf der Anfahrt bestätigte sich das erste Meldebild durch weitere Anrufe in der Feuerwehrleitstelle. In einer Wohnung im 6. Obergeschoss war ein Brand ausgebrochen. Die Einsatzkräfte wurden vor Ort von den Wohnungsinhabern empfangen und die meisten Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. Ein Angriffstrupp verlegte unter Atemschutz eine Schlauchleitung in das 6.OG und bekämpfte den Brand in der dortigen Wohnung. Zeitgleich wurde der Brand von Aussen über eine Drehleiter bekämpft. Durch den massiven Angriff wurde das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und die Wohnung und der Treppenraum mit einem Belüftungsgerät vom giftigen Brandrauch befreit. Insgesamt wurden neun Hausbewohner durch den Rettungsdienst untersucht und betreut. Eine Hausbewohnerin wurde zur weiteren Untersuchung in ein Mönchengladbacher Krankenhaus gebracht. Durch den Brand ist die Wohnung unbewohnbar geworden.